Nagelkunst ist eine kreative Art, Nägel zu malen, zu dekorieren, zu verschönern und zu verschönern. Es ist eine Art von Kunstwerk, die auf Fingernägel und Fußnägel, in der Regel nach Maniküre oder Pediküre durchgeführt werden kann. Eine Maniküre und eine Pediküre sind Schönheitsbehandlungen, die den Nagel trimmen, formen und polieren. Oft entfernen diese Verfahren die Nagelhaut und erweichen die Haut um die Nägel.

The exact origin of nail treatments is unclear, since it appears to have originated in different parts of the world around the same time. In ancient Egypt, from 5000 B.C. to 3000 B.C., women would dye their nails with henna to indicate social status and seductiveness. Women of the lower class wore pastel and neutral shades, while the upper classes wore deep, bright shades. In Babylonia, 3200 B.C., men, not women, painted their nails with black and green kohl, an ancient cosmetic. To prepare for war, warriors of Babylon spent hours having their nails prepared, hair curled and had other similar beauty treatments. As in ancient Egypt, nail color indicated one’s status, black for noblemen and green for the common man. Around the same time, 3000 B.C., the first nail polish originated in ancient China. It was made from beeswax, egg whites, gelatin, vegetable dyes, and gum arabic. Chinese dipped their nails in this mixture for several hours or left it on to dry. Colors ranged from pink to red, depending on the mixture of the ingredients. During the Zhou Dynasty, 600 B.C., royalty used this simple nail polish with gold and silver dust on their nails to show their social status.

Ancient nail protectors

The Ming dynasty (1368-1644) was known for extremely long nails. Sometimes these nails were protected by gold and jewel-encrusted nail guards. Servants performed personal chores for the royals so their nails did not break or become damaged.Empress Dowager Cixi of China, who ruled from 1835 to 1908, was known for her outrageous nails. There are many photos showing the empress with 6-inch-long gold guards protecting her long nails. All of the aforementioned did not use nail art as it is widely known today, only stained, dyed, or dusted the finger and toenails. First actual record of nail art was from the short-lived Inca Empire (1438-1533), which at that time was one of the largest empires in South America. Incas would decorate their nails by painting eagles on them. In 1770 the first fancy gold and silver manicure sets were created. French King Louis XVI who ruled from 1774 until his deposition in 1792, always had his nails taken care of using these sets.

In the early 1800s, the modern manicure developed with the invention of the orange stick, a thin wooden stick with one pointy end, usually made from orange wood. It was invented in 1830, by Dr. Sitts, a European podiatrist, who adapted a dental tool for manicure purpose. Previous to this invention people used acid, a metal rod, and scissors to shape and trim the nails. In 1892, Dr. Sitts’ niece invented a nail care line for women of any social class, which eventually reached United States Salons. Prior to then women had short, almond shaped nails and often used oils for additional shine or tint. Not long after, in 1907, the first liquid nail polish was invented, although it was colorless. Soon thereafter, it was available in variety of different colors. In 1925, the Lunar manicure (today known as the Half-Moon manicure) was seen everywhere. Reds and pinks were used on the nail bed while avoiding the area around the cuticles. Then again in 1970s, the natural look was back in fashion and preferred by many women, but only for a short time. The French manicure style was created in Paris in 1976 by Jeff Pink, who was the founder of the Los Angeles-based cosmetic company ORLY. Nail painting came back in vogue in the 1980s and since then has been extremely popular.

In der populären Kultur

Die Nagelpflegewirtschaft wächst seit der Erfindung des modernen Nagellacks wie nie zuvor. Im Jahr 2012 erlebten die Vereinigten Staaten eine wachsende Beliebtheit der Nagelkunst. Im selben Jahr erschien eine kurze Nail-Art-Dokumentation: “NAILgasm”. Der Film erforschte den wachsenden Trend der Nagelkunst; von Frauen auf der ganzen Welt zu High Fashion Runways. Im Jahr 2014 wurde Nailpolis.com, das Online-Museum für Nagelkunst für Nagelkünstler und Bastler gegründet, um ihre Designs zu teilen. Es ist kostenlos, diese Website zu besuchen, aber nur Mitglieder von Nailpolis dürfen ihre Kunst teilen. Frauen nutzen häufig YouTube und Pinterest, um zu lernen, wie man die neuesten und interessantesten Designs zu Hause macht.

Soziale Relevanz

In einigen Kulturen kann Nail-Art mit dem Konzept der Weiblichkeit und dem Zugehörigkeitsgefühl in einer Gruppe von Weibchen verbunden werden.

Nagelkunst ist auch ein Weg, um seine eigene Identität durch Mode zu schaffen, indem er Farben und Formen als Unterbrechung der Kindheit und Eintritt in die weibliche Teenager- / Erwachsenenwelt verwendet und auch den Einfluss ihrer Eltern zurücklässt, um sich selbst zu erschaffen.
Der Nagel ist auch Teil des Puzzles, die Geschlechtsidentität zu erhöhen, die Nägel für Teenager und erwachsene Frauen stellen ein Stück des Symbols dessen dar, was eine Frau ist und wie sich die Frau präsentieren soll. Obwohl die Frauen ihre Weiblichkeit mit Nail Art ausdrücken, definieren sich die verschiedenen Arten von Kunst als eine Frau mit besonderer Persönlichkeit, wie z. B. mit französischer Maniküre (zart) oder mit schwarzen Nägeln (aggressiv).
Der Trend der Metrosexuellen (der Begriff wurde 1994 erstmals genannt, wurde aber ein Jahrzehnt später zum Trend) Männer brachten in den 2000er Jahren den Männern auch die Sensibilität, sich um ihre Hände und Nägel zu kümmern. Wie David Beckham zeigte, wie ein Footballspieler, ein Ehemann und ein Vater sich auch selbst versorgen konnten, zeigte Männern, dass sie auch Geld und Zeit in Erscheinung bringen und trotzdem ihre Männlichkeit behalten konnten.
Vor dem metrosexuellen Trend hat die Punk-Subkultur auch den schwarzen Nagellack auf “schmutzige” Weise benutzt, um zu zeigen, wie rebellisch sie gegen soziale Regeln waren, auch der Nagellack in der Rolle, ihre Verachtung für irgendwelche Regeln zu zeigen und die Gesellschaft zu schockieren .

Medien

Nail Art Popularität in den Medien begann mit gedruckten Presse mit Frauenzeitschriften. Es hatte eine wichtige Rolle, aber es war kein Mainstream-Modetrend vor dem Jahr 2000. Nach dem Internetzeitalter und der gemeinsamen Nutzung der sozialen Medien entwickelte sich der Trend zu einer wichtigen Subkultur unter Frauen. Soziale Medien haben es einfacher gemacht, sich mit dem Massenpublikum zu verbinden und damit begannen die Leute, ihre Designs als einen Weg ihrer Kreativität zu teilen und den Nagel als ihre leere Leinwand zu benutzen. YouTube, Pinterest, Instagram, Tumblr und Twitter sind die wichtigsten Plattformen, die Millionen von neuen Ideen und Designs für die Subkultur liefern. Unter diesen Pinterest ist laut einer Studie jedoch die wichtigste Plattform für die neuen Beauty-Trends.

Pacman Kunst

“Der Einfluss der Schönheitsindustrie auf Frauen in der Gesellschaft” (Seite 16) Von Ann Marie Britton, 2012 Das Scholars ‘Repository der Universität von New Hampshire YouTube mit seinen Nail Art Tutorial Videos hat ebenfalls einen wichtigen Platz in dieser Subkultur.

Maniküristen beginnen mit den gleichen Techniken wie bei der Maniküre oder Pediküre:

Acryl: Eine chemische Mischung aus Monomerflüssigkeit und Polymerpulver, die direkt auf die Nägel oder auf künstliche Nägel aufgetragen werden kann.
Nagelgel: eine chemische Kombination ähnlich wie Acryl, auch bekannt als Schellacknägel. Der Manikürist trägt mehrere Schichten auf die Fingernägel und / oder Zehennägel auf und lässt sie unter UV- oder LED-Licht aushärten. Wenn das Gel ausgehärtet ist, härtet es die Nägel aus. Gel ist auch in einer als Gelpolitur bekannten Politur üblich und benötigt wie andere Formen von Gel auch ein UV- oder LED-Licht, um auszuhärten. Der Unterschied zwischen Acryl und Gel besteht darin, dass Acryl auf natürliche Weise trocknet, das Gel jedoch UV-Licht benötigt, um auszuhärten. In ähnlicher Weise wird Gelpolitur, wo normaler Nagellack auf natürliche Weise trocknet, klebrig bleiben, bis sie durch UV-Licht gehärtet wird.
Nagellack / Nagellack: Ein Lack, der zum Schutz oder als Grundfarbe auf die Finger- und Fußnägel aufgetragen wird. Nagelmänniker verwenden auch eine Grundierung, um die Nägel zu schützen und zu stärken, sowie zu verhindern, dass der Naturnagel vergilbt oder fleckig wird.
Für die Dekoration der Nägel stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

Glitzer
Nagelkunst Stifte
Piercing
Wassermarmorierung
Hinzufügen von Zubehör
Ohrstecker, Strasssteine, Miniatur-Kunststoff-Fliegen, Perlen und Aluminiumfolie
Acrylpulver für 3D-Kunst. Das für die 3D-Acrylnail-Art verwendete Pulver ist ein Polymerpulver, das mit einer Monomerflüssigkeit verwendet wird, um Designs zu erzeugen.
Um die Nägel zu dekorieren, verwenden Maniküristen verschiedene Werkzeuge wie:

Nail Dotters, auch bekannt als “Punktierungswerkzeuge”
Nagelkunst Pinsel
Briefpapier Klebeband / Aufkleber
Dünnes, farbiges Streifenband
Schwämme (für Farbverlaufseffekte)
Do-it-yourself (DIY), ist ein neues Konzept, Nail Art ohne die Hilfe von Experten oder Profis zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.